Rätselnuss Nr. 12

Die Haselmaus war viel unterwegs in letzter Zeit und hat lange nichts von sich hören lassen. Zumindest Letzteres ändert sich hoffentlich wieder und als erstes gibt es für euch mal eine Rätselnuss, damit ihr nicht frühzeitig in den Winterschlaf fallt. Da die Haselmaus auch in einem fremden Land unterwegs war, von dem sie euch demnächst noch mehr erzählen will, dürft ihr erst einmal erraten, wo sie war. Klar, gibt es dort auch große, imposante Tiere, die man mit diesem Land sofort in Verbindung bringt, aber es hat auch viele kleine, sehr liebenswerte Bewohner – manche frech, manche sehr bunt und andere einfach niedlich. Hier seht ihr eine kleine Auswahl.

Schon einmal eine Raupe mit Irokesenschnitt gesehen?

Wenn es nachts vor der Ferienwohnung raschelt, ist es manchmal auch nur die nette Kröte von nebenan.

Im Stadtpark sollte man gut auf sein Essen acht geben, da sind diebische Hörnchen unterwegs.

Und? Habt ihr eine Idee, wo diese Tiere wohnen könnten? Leicht ist es diesmal nicht, aber vielleicht kommt ihr ja drauf. Ich bin gespannt auf eure Tipps!

4 Kommentare zu “Rätselnuss Nr. 12

  1. 8. Oktober 2017 um 21:47

    Hallo Mirjam,
    das ist echt nicht einfach. Wegen dem Hörnchen musste ich spontan an die USA denken. Dazu würde auch das Stichwort „imposant“ passen. 😉 Aber vielleicht liege ich ja komplett daneben, denn zumindest die Raupe (deren Namen ich wieder vergessen habe – irgendwas mit Schlehen ..) gibt es in ganz Europa auch. Ich bin gespannt auf Deine neuen Geschichten!
    Viele Grüße,
    Doris

    • mirjam
      9. Oktober 2017 um 6:43

      Die USA waren es nicht, aber du bist schon in der richtigen Richtung unterwegs 😉

      Die Raupen habe ich bei uns noch nicht gesehen. Da muss ich glatt mal nachforschen.

  2. 9. Oktober 2017 um 22:30

    Hmmm…so direkt hätte ich jetzt nicht in diese Richtung getippt, aber wenn Du von imposanten Tieren sprichst, und es nicht um die USA geht, aber die Richtung richtig ist, dann geht es vielleicht um Kanada – damit würde ich spontan den gemütlich wirkenden, aber imposanten Elch verbinden? Und wenn Du von Stadtpark sprichst, war die kleine Haselmaus vielleicht in Vancouver ?

    Rätselnde Grüße von Christine

  3. Astrid
    14. Oktober 2017 um 21:33

    Hallo Mirjam!

    ich hätte wie Doris auch auf die USA getippt, weil ich noch nie so viele freche Hörnchen wie in Kalifornien gesehen habe 😉
    Daher tippe ich jetzt mal auf Kanada?

    LG, Astrid

    PS: ich bin gespannt um was für Kröten es sich denn hierbei handelt und deine weiteren Erzählungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.