Plädoyer für den Winterschlaf

Beim Schlafen gestört: Diese Käferchen wollten hinter meinem Balkonkasten Winterschlaf halten. Aber sie durften sich über ein neues Winterquartier freuen.

Beim Schlafen gestört: Diese Käferchen wollten hinter meinem Balkonkasten Winterschlaf halten. Aber sie durften sich über ein neues Winterquartier freuen.

Wieder ein goldener November, mild und regenarm. Erste Fröste? Fehlanzeige, nur ein bisschen Rauhreif an einigen wenigen Morgenden. Das Klima scheint wirklich wärmer zu werden. Und was tun wir gegen den Klimawandel? Heizung an, die Straßen mit Lichterketten schmücken und mit Emmisionrechten handeln? Ob das nicht besser geht? Ich hätte da einen ganz innovativen Vorschlag. Wenn man sich im Moment mal in der Natur umschaut, dann findet man viele Bespiele, wie man sehr effizient Energie sparen kann. Vor allem viele kleine Tiere, die im Winter kaum Chance hätten, ihren Energiebedarf zu decken, halten jetzt Winterschlaf oder -ruhe. Wir Menschen können ja leider keinen richtigen Winterschlaf halten, dafür ist unser Körper nicht gemacht, denn echte Winterschläfer senken ihre Körpertemperatur meist erheblich ab, um Energie zu sparen. Aber so eine Winterruhe, wie sie zum Beispiel das Eichhörnchen hält, wäre doch machbar, oder? Die meiste Zeit einfach ins Bett gekuschelt bleiben, nur für die nötigsten Dinge aufstehen, das klingt für mich im Moment recht attraktiv. Statt sich durch den Vorweihnachtsrummel zu wühlen einfach von Vorräten leben wie der Hamster, statt frühs im Dunkeln das Haus zu verlassen, um abends im gleichen Dunkel heim zu kommen, einfach schlafen, wenn die Sonne nicht da ist. Strom, Heizöl, Benzin, Essen und einen Berg Weihnachtsgeschenke – was man da nicht alles sparen könnte! Vielleicht sollte man es einfach mal versuchen und gleich morgen beim Chef Winterschlaf beantragen. Wenn alle mitmachen, kann sich auch niemand beschweren. Oder?

Falls ihr doch nicht bis Weihnachten schlafen wollt und euch schaffensfreudig fühlt, könnt ihr ja mal hier vorbei schauen. Und die Haselmaus meldet sich demnächst sicher mal mit einem kleinen Ausflug in den Sommer. Ihr dürft gespannt sein 😉

Ein radelnder Physiker hat noch eine schlechte Nachricht: Nicht einmal Radeln ist CO2-neutral ;-)

Ein radelnder Physiker hat noch eine schlechte Nachricht: Nicht einmal Radeln ist CO2-neutral 😉

1 Kommentar zu “Plädoyer für den Winterschlaf

  1. 26. November 2015 um 21:04

    Wahrscheinlich wäre ein veränderter Rhythmus (das Licht ausnutzen und die Dunkelheit zur Erholung nutzen) auch physiologisch gar nicht so schlecht (aber ich fürchte, die Uni nimmt da eher keine Rücksicht…).
    Deinen Hexenküchenblog habe ich gerade kurz überflogen und wenn mir demnächst etwas dazu einfällt, würde ich gern bei der Aktion mitmachen 🙂
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.