Die ersten Blüten

Auch wenn es noch friert und schneit, so langsam bereitet sich die Natur auf den Frühling vor. Die ersten Vorfrühlingsboten findet man schon. Die Schneeglöckchen recken schon ihre Blütenknospen empor und stehen in den Startlöchern. Die Primeln machen ihrem Namen alle Ehre und warten nur darauf, ihre ersten Blüten öffnen zu können.

Schneeglöckchen in Wartestellung

Schneeglöckchen in Wartestellung

Und auch die Primeln warten schon

Und auch die Primeln warten schon

Die Gänseblümchen blühen einfach den Winter durch.

Die Gänseblümchen blühen einfach den Winter durch.

Allerdings gibt es auch noch verstecktere Blüten, die beim genauen Hinsehen ihren ganz eigenen Charme haben. Ein weiteres Anzeichen dafür, dass die Jahreszeitenuhr ihren Zeiger langsam vom Winter zum Vorfrühling rücken lässt, ist die Blüte der Hasel. Die männlichen Haselblüten fallen leicht ins Auge mit ihrer gelben Farbe.

Haselkätzchen schmücken den Strauch.

Haselkätzchen schmücken den Strauch.

Viel unscheinbarer dagegen sind die weiblichen Blüten der Hasel. Sie sitzen, da die Hasel eine einhäusige Pflanze ist, an den selben Zweigen wie die männlichen Blüten und sehen aus wie kleine Knospen mit dunkelroten Fransen vorne dran. Aus ihnen werden dann nach gelungener Bestäubung die Haselnüsse, aber bis dahin dauert es noch lange.

Eine weibliche Haselblüte: unscheinbar, aber bei genauem Hinsehen auch hübsch

Eine weibliche Haselblüte: unscheinbar, aber bei genauem Hinsehen auch hübsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.