Filmtipp oder: Die Helden meiner Kindheit

1 Grad, Regen und schon ist die weiße Pracht wieder dahin. Bei dem Schmuddelwetter kommt ein gemütlicher Fernsehabend genau richtig.

1 Grad, Regen und schon ist die weiße Pracht wieder dahin. Bei dem Schmuddelwetter kommt ein gemütlicher Fernsehabend genau richtig.

Was wollen kleine Mädchen von Beruf werden? Friseuse, Filmstar, Prinzessin? Ach was, das sind doch Klischees von gestern. Die kleinen Mädchen, mit denen ich so zu tun habe, haben da zum Großteil ganz andere Vorstellungen. Tierärztin höre ich immer wieder, Pilotin, Erfinderin, Naturforscherin und vieles mehr. So weit weg war mein Berufswunsch damals auch nicht: Ich wollte Tierfilmerin werden. Naja, so ganz geklappt hat das dann nicht, aber immerhin habe ich inzwischen eine richtige Fotokamera, mit der ich immer noch am liebsten Tiere und Pflanzen fotografiere, und mit euch sogar ein kleines Publikum 😉 Und was mich ganz besonders freut, ist, dass die, die daran „schuld“ waren, dass ich Tierfilmerin werden wollte, immer noch genauso gute Tierfilme drehen wie damals. In meiner Kindheit war Samstag Abend 19 Uhr immer Fernsehzeit. Da kam nämlich auf Bayern 3 (und damals hatten wir auch nur drei Sender) ein Naturfilm, so wie heute auch noch. Manche schönen Sachen erhalten sich doch. Und meine absoluten Lieblinge unter den Naturfilmen waren die aus der Reihe „Tiere vor der Kamera“ von Ernst Arendt und Hans Schweiger. Die beiden waren meine großen Vorbilder. In fernen Ländern wilde Tiere weit ab von jeder Zivilisation erkunden, das wollte ich auch.

Also, wenn ihr an den nächsten drei Samstagen abends noch nichts vor habt, hätte ich einen Tipp für euch. Da kommen nämlich die neuen Folgen von „Tiere vor der Kamera“. Diesmal geht es nach Australien:

Sa. 09.01.2016 BR 19:00h Highway durch Australien (1) – Der Südwesten
Sa. 16.01.2016 BR 19:00h Highway durch Australien (2) – Die Nullarbor
Sa. 23.01.2016 BR 19:00h Highway durch Australien (3) – Ins rote Zentrum

Klingt das nicht spannend? Falls ihr kein BR3 empfangt oder keinen Fernseher habt, gibt es die Sendungen natürlich auch online in der BR-Mediathek. Und auf der Homepage der beiden Tierfilmer findet man auch die Sendezeiten der alten und neuen Folgen.

Wie ein verspätetet Weihnachtsgruß: hier entfaltet ein Erdstern seinen Fruchtkörper.

Und noch ein verspäteter Weihnachtsgruß: hier entfaltet ein Erdstern seinen Fruchtkörper.

6 Kommentare zu “Filmtipp oder: Die Helden meiner Kindheit

  1. 4. Januar 2016 um 18:53

    Hallo Mirjam.

    Danke für den Hinweis!
    Solche Sendungen sind immer interessant. Jetzt muss ich nur noch dran denken 🙂
    Übrigens…mit den meisten Kameras kann man heute auch filmen. Also so weit ist Dein Traum nicht entfernt. Zumindest einen Schritt näher kannst Du kommen.

    LG

    Axel

    • mirjam
      6. Januar 2016 um 19:19

      Ja, das stimmt. Das ist die Technik inzwischen echt weit. Einzelne Filmversuche habe ich mit meiner Kamera auch schon gemacht. Das Bild ist ja super, nur der Ton ist bei größerer Entfernung oft nicht so toll. Aber Fotografieren ist schließlich auch eine schöne Sache 🙂

  2. 6. Januar 2016 um 13:34

    Danke für den Tipp! Als Kind mochte ich solche Sendungen am allerliebsten und einer meiner Träume war ähnlich, nämlich Photos für den National Geographic zu machen 🙂

    Liebe Grüße,
    Marille

    • mirjam
      6. Januar 2016 um 19:16

      Und dann haben wir doch Physik studiert 😉

  3. 8. Januar 2016 um 20:01

    Ich wollte als Kind immer nach Australien. Also, will ich immer noch, ist aber bis jetzt noch nix draus geworden. Da sind die Tierfilme mal wieder ein guter Start. 😉 Danke für die Tipps!

    • mirjam
      9. Januar 2016 um 20:11

      Hoffnung nicht aufgeben! Irgendwann kommst du bestimmt noch nach Australien. Dorthin will ich auch unbedingt mal hin. Ich habe auch schon so viel tolles von Freunden gehört, die dort waren. Vor allem die tasmanischen Beutelteufel muss ich einfach mal live sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.